Startseite

Kreditkarten online beantragen - In nur wenigen Schritten kann online eine kostenlose Kreditkarte beantragt werden. Ein Vorsprechen bei der Bank oder ein Telefonat ist dafür nicht notwendig. Wie Sie schnell und sicher eine Kreditkarten beantragen, wird im Folgenden ausführlich erklärt. Die Beantragung einer Kreditkarte dauert gewöhnlich nur wenige Minuten. Die Bank benötigt einige Angaben und verarbeitet diese in Echtzeit. In den meisten fällen erhalten Sie direkt eine Entscheidung über den Kreditkartenantrag. Lediglich eine Legitimation Ihrer Daten ist notwendig, um eine Kreditkarte zu beantragen. So beantragen Sie eine Kreditkarte: Ratgeber Kreditkarte beantragen.

Häufig beantragte Kreditkarten unserer Leser

Barclaycard New Visa

  • 25 Euro Startguthaben
  • Meist beantragte Kreditkarte 2016/2017
  • Keine Jahresgebühr - Beitragsfrei
  • Kein neues Girokonto notwendig
  • Zinsfreies Zahlungsziel: 8 Wochen
  • Kreditrahmen in individueller Höhe
  • Hochgeprägte VISA-Kreditkarte
  • Teilzahlungen ab 15 Euro pro Monat
  • Kostenlos Bargeld im Ausland mit der VISA-Card
  • Kostenlos Bargeld im Inland mit der VISA-Card
  • 1,99% Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der EURO-Zone)
  • Allrounder-Kreditkarte für jedermann

ICS Visa World Card

  • Business-Kreditkarte
  • Keine Jahresgebühr - Beitragsfrei
  • Kein neues Girokonto notwendig
  • Zinsfreies Zahlungsziel: 5 Wochen
  • Kreditrahmen in individueller Höhe
  • Hochgeprägte VISA-Kreditkarte
  • Teilzahlungen ab 20 Euro pro Monat
  • Kostenlos Bargeld im Ausland mit der VISA-Card
  • 2,00% Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der EURO-Zone)
  • Freie Auswahl des Kreditkarten-Pins

DKB Cash VISA-Card

  • Erstklassiges Girokonto
  • Kombination aus Girokonto + Kreditkarte
  • Dauerhaft keine Kontoführungsgebühr
  • Kreditkarte ebenfalls dauerhaft beitragsfrei
  • Charge-Card: Keine Ratenzahlung möglich
  • Hochgeprägte VISA-Kreditkarte
  • 1,75% Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der EURO-Zone)
  • Kostenlos Bargeld im Ausland mit der VISA-Card
  • Kostenlos Bargeld im Inland mit der VISA-Card
  • Verzinsung des Guthabens: 0,20% p.a.
  • Sehr beliebtes Direktbank-Girokonto

Hanseatic Bank GenialCard

  • 25 Euro Startguthaben
  • Keine Jahresgebühr - Beitragsfrei
  • Kein neues Girokonto notwendig
  • Zinsfreies Zahlungsziel: 30 Tage
  • Sofort bis zu 2.500 Euro Kreditrahmen
  • Hochgeprägte VISA-Kreditkarte
  • Teilzahlungen ab 20 Euro pro Monat
  • 1,75% Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der EURO-Zone)
  • Echtzeit-Kreditkartenentscheidung
  • Überweisungen auf das Girokonto möglich
  • Shopping-Rabatte in über 300 Online-Shops

Norisbank MasterCard

  • Erstklassiges Girokonto
  • Kombination aus Girokonto + Kreditkarte
  • Dauerhaft keine Kontoführungsgebühr
  • Kreditkarte ebenfalls dauerhaft beitragsfrei
  • Charge-Card: Keine Ratenzahlung möglich
  • Hochgeprägte MasterCard-Kreditkarte
  • 1,75% Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der EURO-Zone)
  • Kostenlos Bargeld im Ausland mit der MasterCard
  • Kostenlos Bargeld im Inland: CashGroup-Mitglied
  • Sehr beliebtes Direktbank-Girokonto

Wissenswertes: Ratgeber zum Thema Kreditkarte beantragen

Online Kreditkarte beantragen
Wenn Kunden online eine Kreditkarte beantragen, müssen sie vorab einige wichtige Überlegungen treffen. Kreditkarten gibt es in unterschiedlichster Form, mit und ohne Gebühren, mit diversen Zusatzleistungen, als Prepaidkarte, mit Guthabenzinsen (auch schon für Prepaidkarten) und bei eingeräumtem Kredit mit unterschiedlichen Kreditzinsen und Rückzahlungskonditionen. Wenn diese Überlegungen abgeschlossen wurden, fällt es leicht, eine Kreditkarte online zu beantragen. Viele Bankkunden neigen dazu, eine Kreditkarte bei der Hausbank zu beantragen. Diese wird zwar mit hoher Wahrscheinlich eine Kreditkarte ausstellen, Sie müssen dann jedoch auf zahlreiche Zusatzleistungen verzichten. Bei Direktbanken können Sie online in wenigen Minuten eine Kreditkarte beantragen und von besonders starken Konditionen profitieren. Zahlreiche Banken verzichten vollständig auf die sonst übliche Jahresgebühr und bieten darüber hinaus zahlreiche weitere Zusatzleistungen. Dazu gehören z.B. Guthabenverzinsung, kostenfreie Bargeldverfügung an Geldautomaten im In- und/oder Ausland sowie bequeme Ratenzahlungen. Sofern die Kreditkarte ohne ein neues Girokonto beantragt wurde, wird der Rechnungsbetrag entweder per Lastschrift von Ihrem bestehenden Konto abgebucht oder bequem per Rechnung überwiesen. Insbesondere junge Leute und Reisende beantragen eine Kreditkarte häufig online, um von den zahlreichen Sonderleistungen zu profitieren.
Kann jeder eine Kreditkarte beantragen?
Selbstverständlich kann nicht jeder eine Kreditkarte beantragen. Es gibt zwar diverse Prepaid-Kreditkarten speziell für Minderjährige, eine echte Kreditkarte kann jedoch erst mit Erreichung des 18. Lebensjahr beantragt werden. Doch auch dann werden vielen Banken dem Kreditkartenantrag nicht einfach zustimmen. Eine Kreditkarte, zumindest sofern ein Kreditrahmen vereinbart wird, kann mit einem Abrufkredit verglichen werden und der Antragsteller muss daher über eine gewisse Bonität verfügen, um eine Kreditkarte zu beantragen. Schüler, Studenten sowie Arbeitslose erfüllen diese Kriterien jedoch häufig nicht. Im Zweifel sollte vorher telefonisch bei der Bank nachgefragt werden, ob ein Kreditkartenantrag sinnvoll ist. Wie bei einem Ratenkredit überprüfen die Banken auch bei einem Kreditkartenantrag die Bonität des Antragstellers. Wer Probleme mit der SCHUFA hat oder bestehende Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen kann, sollte keine Kreditkarte beantragen. Im Zweifel ist es jedoch unproblematisch, einen Antrag auszufüllen und auf die Antwort der Bank zu warten. Eine Ablehnung der beantragten Kreditkarte verursacht keine Kosten oder sonstige Benachteiligungen.
Online Kreditkarten beantragen - so geht's
Wer die passende Kreditkarte gefunden hat, begibt sich auf die Webseite des entsprechenden Anbieters, gibt seine Daten ein und erteilt bei echten Kreditkarten mit eingeräumtem Kredit die Erlaubnis zur Schufa-Abfrage. Solche Karten werden nur bei positiver Schufa-Auskunft ausgegeben. Bei Prepaid-Karten entfällt die Schufa-Abfrage und jede weitere Bonitätsprüfung, sie funktionieren nur auf Guthabenbasis und machen damit eine Verschuldung unmöglich. Vielfach ist ein Referenzkonto erforderlich, um eine Kreditkarte online zu beantragen. Das kann ein neues Girokonto sein welches mit der Kreditkarte beantragt wird oder aber das bestehende Girokonto bei Ihrer Hausbank. Das Girokonto wird dann für den Lastschrifteinzug der offenen Forderung genutzt. Teilweise ist es auch möglich eine Kreditkarte zu beantragen ohne dass die Angabe eines Girokontos notwendig wird. Der offene Saldo wird dann einfach per Überweisung beglichen. Zur Authentizitätsprüfung eines Kreditkartenantrags muss ein ausgedruckter (oder durch die Bank zugeschickter) Antrag ausgefüllt an die Bank geschickt werden, bei der Post nimmt der Schalterangestellte dann eine Identifizierung des Antragstellers per Postident-Verfahren vor. Hierzu muss ein gültiges Ausweisdokument vorgelegt werden um die Kreditkarte zu beantragen.
Kreditkartengebühren - Welche können anfallen?
Im Internet ist oft die Rede von kostenlosen Kreditkarten oder Kreditkarten ohne Gebühren. Wie bei den meisten Werbeversprechen in Deutschland müssen diese Aussagen natürlich differenziert betrachtet werden. Eine Karte kann durchaus ohne Jahresgebühr ausgestellt werden. Bei Nichtnutzung der Karte müssen Sie dann in keinem Fall Gebühren bezahlen. Folgende Begriffe werden im Internet letztlich synonym verwendet: Kostenlose Kreditkarte, beitragsfreie Kreditkarte, Kreditkarte ohne Jahresgebühr oder gebührenfreie Kreditkarte. Gemeint immer das gleiche: Für die Kreditkarte fällt keine jährliche Kartengebühr an. Vorteile bringen die modernen Kreditkarten der Direktbanken mit. Der Kreditkartenantrag erfolgt über das Internet und die Konditionen als auch der Service sind häufig hervorragend. Leistungen wie kostenlos Bargeld abheben, in der Euro-Zone kostenfrei bezahlen oder eine kostenlose Karte für den Partner sind weit verbreitet. In unserer Übersicht "Häufig beantragte Kreditkarten unserer Leser" haben wir fünf Kreditkarten vorgestellt, für die keine jährliche Gebühr anfällt. Für andere Leistungen wie z.B. die Inanspruchnahme von Ratenzahlungen können durchaus Gebühren anfallen. Viele Kreditkarten werden unabhängig von einem Konto beantragt. Der offene Saldo wird dann per Lastschrift eingezogen oder per Überweisung bezahlt. Sofern Sie zum Thema Gebühren Fragen haben, können Sie jederzeit der Service der Kreditkartenanbieter nutzen. Eine Servicenummer ist meist unter der Rubrik Kontakt zu finden. In unserer Übersicht finden Sie Informationen über die Fremdwährungsgebühr (Zahlungen außerhalb von Deutschland und der Euro-Zone), die Jahresgebühr (alle Kreditkarten sind kostenlos), sowie die Gebühren für Bargeldabhebungen (unterschiedliche Konditionen). Im Kreditkartenantrag werden Sie unter Umständen nach einer "PIN" gefragt. Eine PIN zur Kreditkarte benötigen Sie für den Einsatz am Geldautomaten. In Geschäften und im Internet ist zahlen mittels Unterschrift möglich. Nutzen Sie auch unseren Kreditkartenvergleich um weitere Kreditkarten wie Gold Kreditkarten, Business Kreditkarten und Weitere zu vergleichen.
Vor dem Online-Kreditkartenantrag: Konditionen prüfen
Da es viele Kreditkarten heute ohne Jahresgebühr gibt, fragen die Interessenten zu Recht, wo denn eigentlich die Unterschiede liegen, wieso einige Anbieter Gebühren erheben, andere nicht und worauf zu achten ist. Tatsächlich hängt der Leistungsumfang einer Kreditkarte von vielen Faktoren ab, sodass es schwer ist, die absolut passende Kreditkarte herauszufinden, insbesondere dann, wenn hierzu noch wenig persönliche Erfahrungen vorliegen. Diese Erfahrungen betreffen vor allem das eigene Nutzungsverhalten. Gebührenpflichtige Karten weisen in der Regel Zusatzfunktionen wie Reiseversicherungen, Auslandskrankenversicherungen, Diebstahlversicherungen, einen VIP-Status für Flughafenlounges und ähnliche Leistungen auf, die manche Menschen sehr vorteilhaft und andere überflüssig finden. Pauschal lässt sich sagen, dass bei geringer Nutzung der Kreditkarte die kostenlose Variante immer vorzuziehen ist. Ein weiterer Fakt ist das Verhältnis von Guthaben- und Sollzinsen. Wer auf einem Kreditkartenkonto eher ein Guthaben auflaufen lässt, wird sich für höhere Guthabenzinsen entscheiden, wer den Kartensaldo oft strapaziert, muss auf geringe Sollzinsen achten. Weitere Konditionen, auf die zu achten ist, wären:

Abrechnungszeitraum:
Es gibt Kreditkarten, die eine gewisse, zinslose Karenzzeit zwischen vier bis acht Wochen gewähren. Danach können die Zinsen sehr hoch ausfallen.

Gebühren für Bargeldverfügungen:
Mit einigen Kreditkarten gibt es uneingeschränkt und weltweit kostenlos Bargeld - bei einigen Kreditkarten können Auslandsgebühren bei Abhebungen im Nicht-Euro-Raum hinzukommen.

Überflüssige Zusatzleistungen:
Es gibt kostenpflichtige Kreditkarten, die mit unendlich vielen Zusatzfunktionen wie etwa Bonusmeilen ausgestattet sind. Inzwischen gelten solche Features als obsolet, kaum jemand braucht sie, Ersparnisse sind nur bei sehr günstigen Szenarien (absoluter Vielflieger) zu erzielen.

Geschäftspolitik der Anbieter:
Es gibt nicht nur leistungsabhängige Gründe, warum Kreditkarten bessere oder schlechtere Konditionen aufweisen. Die Anbieter können ihre Konditionen und Preise frei festlegen. Kunden sollten daher konsequent nach dem günstigsten Kreditkartenmodell suchen.

Nach Durchsicht dieser Bedingungen kann jeder Interessent in fünf Minuten die gewünschte Kreditkarte online beantragen.
Unkompliziert eine Kreditkarte bestellen - Einige Hinweise
Wer eine Kreditkarte bestellen möchte, sollte etwa eine halbe bis ganze Stunde Zeit einplanen. Der Kreditkartenantrag dauert mitunter nur wenige Minuten, dem zuvor sollte jedoch ein ausführlicher Vergleich von Angeboten kommen. Ist die richtige Kreditkarte gefunden, läuft die Bestellung einer Kreditkarte wie folgt ab:

1. Auf der Website der jeweiligen Bank bzw. der vom Kreditkartenanbieter muss ein Antrag ausgefüllt werden, um die Kreditkarte zu bestellen. Dafür sind natürlich alle persönlichen Angaben wie Adresse, Alter und Beruf erforderlich, zusätzlich jedoch häufig auch Angaben zum Einkommen bzw. zur Vermögenslage. Häufig werden die Angaben bereits nach dem Abschicken automatisch überprüft, so dass auch zu diesem Zeitpunkt bereits eine Ablehnung möglich ist. Sollten keine Fehler im Antrag beanstandet werden, kann dieser abgeschickt werden. Um eine Kreditkarte zu bestellen muss selbstverständlich auch ein Vertrag unterschrieben werden, ohne diesen dürfte die Bank keine Kreditkarte ausstellen. Der Vertrag wird oft sofort online zur Verfügung gestellt, der Kunde muss diesen ausdrucken und auf Richtigkeit der Angaben überprüfen. Optional kann der Vertrag bei vielen Anbietern auch per Post zugeschickt werden. Dieser Vorgang nimmt in der Regel 2-3 Tage in Anspruch. Sobald der Vertrag ausgedruckt ist oder per zugestellt wurde, muss er nur noch unterschrieben, um die Kreditkarte rechtsverbindlich zu bestellen.

2. Banken sind dazu verpflichtet, die Identität von Personen die eine Kreditkarte beantragen, zu überprüfen. Dafür ist es notwendig, eine Legitimationsprüfung mit Hilfe eines Ausweisdokumentes vorzunehmen. Da viele Banken ihr Geschäft vorwiegend über das Internet betreiben, kann die Bank selbst diese Aufgabe nicht übernehmen. Möglich ist das so genannte PostIdent-Verfahren in jeder richtigen Postfiliale (keine Verkaufspunkte) gegen Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses. Für diesen Vorgang fallen auch keine Kosten an, die Banken übernehmen die Gebühr. Der Vertrag muss daher nur unterschrieben mitgebracht werden, Verpackung und Porto wird von der Post übernommen. Ein Mitarbeiter der Post überprüft in wenigen Minuten ihr Ausweisdokument und leitet den Vertrag dann eigenständig an die Bank weiter. Die Kreditkarte ist nun verbindlich bestellt.

3. Nach einigen Tagen werden Sie eine Antwort von der Bank erhalten, ob der Kreditkartenantrag genehmigt wurde oder nicht. Personen die keine Kreditkarte bestellen können haben häufig negative Einträge bei der SCHUFA vorliegen oder verfügen über ein zu geringes Einkommen. Sofern der Antrag genehmigt wurde, liegt dem Brief häufig bereits die Kreditkarte bei. In einigen Fällen muss die Kreditkarte noch aktiviert werden, folgen Sie dafür den Anweisungen im Anschreiben. Nicht vergessen werden darf die Unterschrift auf der Rückseite der Kreditkarte, da sonst keine Zahlungen im Geschäft möglich sind. Sofern Sie eine PIN für die Nutzung von Geldautomaten bestellt haben, wird diese mit separater Post zugestellt. So einfach ist es, eine Kreditkarte zu bestellen!
Wir informieren Sie gerne rund um das Thema Kreditkarte beantragen!

Kreditkarte-Beantragen.net - Das Kreditkarten-Portal