Hanseatic Bank GenialCard

Die GenialCard Kreditkarte der Hanseatic Bank

Hanseatic Bank GenialCard

  • 25 Euro Startguthaben
  • Keine Jahresgebühr - Beitragsfrei
  • Kein neues Girokonto notwendig
  • Zinsfreies Zahlungsziel: 30 Tage
  • Sofort bis zu 2.500 Euro Kreditrahmen
  • Hochgeprägte VISA-Kreditkarte
  • Teilzahlungen ab 20 Euro pro Monat
  • 1,75% Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der EURO-Zone)
  • Echtzeit-Kreditkartenentscheidung
  • Überweisungen auf das Girokonto möglich
  • Shopping-Rabatte in über 300 Online-Shops

GenialCard Die GenialCard ist eine gebührenfreie Kreditkarte aus dem Angebot der Hanseatic Bank GmbH und Co KG. Die Hanseatic Bank ist eine vergleichsweise junge Bank aus Hamburg. Zwar verfügt sie seit 1976 über eine Vollbankenlizenz, welche sie auf die Stufe einer Universalbank erhoben hat, nutzt diese allerdings nur bedingt. Ursprünglich wurde sie vom damaligen Otto-Versand zur Teilfinanzierung des eigenen Warenkreditgeschäfts gegründet. So konnten Kunden für ihre Waren Ratenzahlungen bei Otto über einen Kredit bei der Hanseatic Bank abwickeln und Otto wiederum konnte mit den Geldern der Hanseatic Bank eigene Geschäftserweiterungen finanzieren. 2005 verkaufte der Otto-Konzern 75 Prozent seiner Anteile an die Société Générale (SG). Neben der Vergabe von Ratenkrediten an Firmen und Privatpersonen und der Absatzfinanzierung, ist die Vergabe von Revolving-Kreditkarten ein wichtiges Teilgeschäft der Hanseatic Bank. Die Hanseatic Bank verfügt über 10 Filialen in Deutschland. Üblicherweise werden inzwischen fast alle Geschäfte online abgewickelt.

Unter Revolving-Kreditkarten versteht man im Allgemeinen Kreditkarten, bei denen die Kreditkartenabrechnung in Raten beglichen werden kann. Das Prinzip dahinter ist ähnlich dem eines Dispos. Dem Karteninhaber wird ein Kreditrahmen eingeräumt, der flexibel nutzbar ist. Die Sollzinsen sind zwar deutlich höher als die für einen Ratenkredit. Dafür kann der zurückgezahlte Betrag im Anschluss sofort wieder für den Konsum genutzt werden.

Die GenialCard Kreditkarte - Keine fixen Gebühren

    Grundgebühren
  • Grundgebühr 1. Jahr 0,00 €
  • Grundgebühr 2. Jahr 0,00 €
  • Grundgebühr Partnerkarte 1. Jahr 9,00 €
  • Grundgebühr Partnerkarte 2. Jahr 9,00 €
  • Gebühren bei Karteneinsatz
  • Bargeld im Inland 3,00 % vom Betrag (mind. 5,95 €)
  • Bargeld im Ausland 3,00 % vom Betrag (mind. 5,95 €)
  • Fremdwährungsgebühren 1,75 % vom Betrag
  • Zinsen
  • Sollzinsen bei Teilzahlung 16,90 %

Die Hanseatic Bank GenialCard Kreditkarte

Mit der GenialCard bietet auch die Hanseatic Bank eine dauerhaft von allen Grundgebühren befreie Kreditkarte an. Die Hamburger Bank vergibt ihre GenialCard als sogenannte Revolving Card oder auch "echte" Kreditkarte. Das bedeutet, dass der Kunde entscheiden kann, ob er die Kreditkartenabrechnung komplett oder Raten zahlt. Sofern die Abrechnung komplett gezahlt wird, fallen keine Sollzinsen an. Die Rückzahlung muss dann am 1. des Folgemonats beglichen werden. Der Betrag wird per Lastschrift in voller Höhe oder als Teilbetrag von 3% monatlich vom hinterlegten Girokonto eingezogen (mindestens jedoch 20 Euro). Die Höhe des Sollzinses bei Teilzahlung beträgt aktuell 16,90 Prozent. Die ausstehenden Beträge können allerdings auch bei einer fest vereinbarten Teilzahlung jederzeit durch eine Sondertilgung beglichen werden.

Cashback und Rabatte mit der Hanseatic Bank GenialCard

Punkten kann die GenialCard Kreditkarte besonders mit ihren Rabatten in den über 300 Partner-Shops, unter anderem natürlich bei ihrem Anteilseigner OTTO, Esprit, S.Oliver, Karstadt, Sky, o2 und, und, und… Bei einem Einkauf mit der Kreditkarte in einer der Filialen dieser Unternehmen erhalten Kunden je nach Anbieter bis zu 15 Prozent Cashback auf den Warenwert. Bei Buchungen über das Portal urlaubsplus.com lassen sich dauerhaft 5 Prozent sparen.

Keine versteckten Gebühren

Bei vielen Kreditkarten findet man durch genaue Lektüre der Allgemeinen Geschäftsbedingungen am Ende doch noch versteckte Gebühren für die Nutzung. Nicht so im Falle der Hanseatic Bank GenialCard. Der Anbieter verzichtet tatsächlich bei der VISA-Kreditkarte auf alle Grundgebühren. Die Gebührenfreiheit ist an keine Bedingungen geknüpft, sodass kein Risiko entsteht. Auch gibt es keine Mindestlaufzeit, das heißt, dass die Karte jederzeit wieder problemlos gekündigt werden kann.

Kosten und Gebühren der GenialCard

Sehr teuer sind Abhebungen an Geldautomaten. Sofern möglich, sollten Kunden hierauf verzichten und entweder bargeldlos zahlen oder speziell dafür eine andere Kreditkarte beantragen. In Ländern außerhalb der Euro-Zone kommen noch Fremdwährungsgebühren in Höhe von 1,75 Prozent hinzu. Wer dort eine Transaktion am Geldautomaten tätigt, muss im Endeffekt 4,75 Prozent zahlen!

Der Service "Bargeld-Reserve" für direkten Geldtransfer aufs Referenzkonto hilft bei der Überbrückung finanzieller Engpässe. Nicht minder interessant ist die Best-Preis-Garantie, durch die Kunden die Differenz der gezahlten Summe erstattet wird, sofern die erworbenen Produkte innerhalb von 60 Tagen günstiger ausfindig gemacht werden. Bis zu 1.000 Euro werden dabei an den Karteninhaber zurückgezahlt.

Fazit: Gute Kreditkarte, wenn kein Bargeld benötigt wird

Die GenialCard der Hanseatic Bank richtet sich primär an Kunden, die eine kostenlose Kreditkarte für einen hauptsächlich bargeldlosen Zahlungsverkehr (auch im Ausland) suchen. Die Kreditkarte ist bedingungslos kostenfrei. Zudem besteht die Option, Kreditkartenabrechnungen in Raten zu begleichen. Besonders Shopping-Fans können mit der Visa Card, dank des Online-Cashback Programms, zusätzlich deutliche Rabatte nutzen und sparen. Weniger geeignet ist die Kreditkarte für den Bezug von Bargeld.
Wir informieren Sie gerne rund um das Thema Kreditkarte beantragen!

Kreditkarte-Beantragen.net - Die Hanseatic Bank GenialCard Kreditkarte