Netbank MasterCard

netbank MasterCard Classic

Netbank MasterCard

  • Erstklassiges Girokonto
  • Kombination aus Girokonto + Kreditkarte
  • Dauerhaft keine Kontoführungsgebühr
  • Kreditkarte für maximal 20 Euro / Jahr
  • Charge-Card: Keine Ratenzahlung möglich
  • Hochgeprägte MasterCard-Kreditkarte
  • 1,00% Fremdwährungsgebühr (Außerhalb der EURO-Zone)
  • Kostenlos Bargeld im Ausland mit der MasterCard
  • Kostenlos Bargeld im Inland mit der MasterCard
  • Sehr beliebtes Direktbank-Girokonto

Netbank MasterCard Die heutige netbank, die seit Juli 2016 in ihrer jetzigen Form existiert, entspringt der netbank AG, welche als eine Marke der Augsburger Aktienbank AG hervorkam. Die ursprüngliche Gründung fand im Jahr 1998 durch sieben Sparda-Banken statt. Die netbank kann als erste reine Internetbank Europas bezeichnet werden, die gänzlich auf Filialen verzichtete und sich vollkommen auf das Electronic Banking konzentrierte. Sie fokussiert sich auf den Geschäftskunden-, sowie auf den Privatkundensektor. Im Gegensatz zu manch anderen Banken, können Freiberufler, Selbstständige, eingetragene und nicht eingetragene Kaufleute problemlos von den Produkten dieses Unternehmens Gebrauch machen. Zur Produktpalette der netbank gehören unter anderem Ratenkredite, Wertpapierdepot, Tagesgeld- und Girokonten, sowie Kreditkarten.

Das Kreditkartenangebot der netbank

Die netbank bietet seinen Kunden unterschiedliche Kreditkarten an. Im Portfolio befinden sich eine virtuelle Karte, Prepaid Kreditkarten, Geschenkkarten, die netbank MasterCard Platinum und die netbank MasterCard Classic. Die beiden letzteren sind nur in Verbindung mit einem Girokonto bei der netbank zu erhalten – die Einrichtung ist ohne Gebühren.

netbank MasterCard Classic und ihre Konditionen

  • Jahresbeitrag 1. Jahr € 0,-
  • Jahresbeitrag in den Folgejahren € 20,-
  • Sollzinssatz Dispo (veränderlich) 8,00 %
  • Effektiver Jahreszins Dispo 8,00 %
  • Karteneinsatz in der Euro-Zone 0,00 %
  • Karteneinsatz außerhalb der Euro-Zone 1,00 %
  • Bargeld abheben am Automaten (eigenes Institut) 0,00 %
  • Bargeld abheben am Automaten (fremdes Institut) 0,00%
  • Ersatzkarte: 10,00 €
  • Max. Haftung: 0,00 €
Die MasterCard Classic der netbank ist nur in Verbindung mit dem Girokonto „GiroLoyal“ erhältlich. Dieses ist kostenlos einzurichten. Lediglich eine positive Schufa-Auskunft und ein Wohnsitz in Deutschland sind für die Eröffnung wichtig. Wer alle mit der Kreditkarte und dem Girokonto verbundenen Vorteile nutzen möchte, sollte das Konto als Gehaltskonto verwenden. Lohn- oder Gehaltszahlungen, oder auch das BAföG usw. sollten in einer Höhe von mindestens 500,00 Euro regelmäßig auf das Konto eingehen. Neukunden erhalten bei der Einrichtung eines neuen Girokontos, welches gleichzeitig als Gehaltskonto dient, 25 Euro geschenkt. Diese Aktionen sind allerdings zeitlich begrenzt. Die Umsätze mit der MasterCard Classic der netbank werden monatlich gesammelt und dem Girokonto abgebucht. Es handelt sich somit nicht um eine revolvierende Kreditkarte. Ratenzahlungen sind demnach nicht möglich. Alternativ dazu, kann ein Dispokredit eingerichtet werden.

Gebühreninfo netbank MasterCard Classic

Die Jahresgebühr der Kreditkarte liegt normalerweise bei 20,00 Euro im ersten, sowie in den Folgejahren. Wer das zugehörige Girokonto jedoch als Gehaltskonto verwendet, wird von der Jahresgebühr im ersten Jahr befreit. Im zweiten Jahr wird dann jedoch ebenfalls eine Jahresgebühr verlangt. Auch sie liegt bei 20,00 Euro. Erreicht der Kunde durch Gebrauch der Karte jedoch Umsätze über 2.000 Euro, verringert sich die Jahresgebühr. Somit werden nur noch 10,00 Euro Gebühr verlangt, wenn der Umsatz zwischen 2.000 und 4.000 Euro liegt. Ab 4.000 Euro Umsatz pro Jahr ist die Karte sogar komplett kostenlos. Die Jahresgebühr für die optionale Partnerkarte ist unabhängig vom Umsatz und beträgt stets 10,00 Euro.

In Sachen Bargeldverfügungen sind Abhebungen am Automaten weltweit kostenlos. Dies betrifft jedoch nur die ersten 5 Abhebungen monatlich. Jede weitere wird mit einer Gebühr von 2,00 Prozent vom Umsatz bepreist. Die Mindestsumme der Gebühr liegt dort bei 5,11 Euro pro Abhebung. Die Kartenzahlung in der Euro-Zone ist gebührenfrei. Befindet sich der Kunde außerhalb dieser Zone, wird eine Fremdwährungsgebühr von 1,00 Prozent fällig. Das betrifft auch Online-Einkäufe von Waren aus Ländern, wie der Schweiz, England, China und den USA, um nur einige zu nennen.

Möglicherweise wird an manchen Automaten bei Transaktionen eine Automatennutzungsgebühr verlangt. Diese stammt jedoch nicht vom Finanzinstitut direkt, sondern von den Anbietern des Automaten. Die Nutzungsgebühr wird während des Transaktionsvorganges angezeigt. Der Kunde hat dann die Möglichkeit, die Transaktion weiterzuführen, oder sie abzubrechen und einen neuen Automaten aufzusuchen, bei dem auf die Nutzungsgebühr verzichtet wurde.

Vorteile und Nachteile der netbank MasterCard Classic

Wie viele andere Kreditkarten auch, bietet die netbank MasterCard Classic einige nützliche Einrichtungen und Optionen, die Kunden zum Gebrauch der Kreditkarte anspornen.

Optionaler Dispokredit

Wie bereits erwähnt wurde, handelt es sich bei dieser MasterCard nicht um eine revolvierende Kreditkarte. Das bedeutet, dass Umsätze nicht in Raten, sondern immer als Ganzes beglichen werden. Dabei werden die Umsätze eines Monats gesammelt und im Folgemonat vom Girokonto in einer Summe abgebucht. Für den Nutzer entsteht somit ein gewisser Liquiditätsvorteil.

Um die Flexibilität bei Rückzahlungen jedoch noch weiter zu vergrößern, bietet die netbank ihren Kunden einen optionalen Dispokredit an. Dieser läuft nicht über die Kreditkarte, sondern über das Girokonto. Hier ist eine Art “Ratenzahlung” möglich bzw. Begleichung der Kreditkartenumsätze auf Kredit. Der Zinssatz liegt momentan bei 8,00 Prozent, was im Vergleich sehr gut ist.

3D Secure Code

Dieser ist auch unter MasterCard® SecureCode™ bekannt. Dabei handelt es sich um ein Authentifizierungsprogramm, welches eine erhöhte Sicherheit für alle Transaktionen im Geschäft und vor allem für Kartenzahlungen im Internet bietet. Während der Transaktion wird ein persönlicher Sicherheitscode, der SecureCode, abgefragt. Damit wird gewährleistet, dass nur der Karteninhaber die Transaktion durchführen kann. Ein effektiver Schutz für den Missbrauch der Kartendaten wird gewährleistet. Eine Registrierung für diese Sicherheitseinrichtung können Kunden auf der Website der Online Bank vornehmen.

Nachteile

Die netbank MasterCard Classic ist keine revolvierende Kreditkarte, was die Möglichkeiten der Rückzahlung der Kartenumsätze um einiges einschränkt. Kunden, die dennoch auf eine gewisse Flexibilität der Rückzahlungen angewiesen sind, können auf den Dispokredit zurückgreifen. Eine positive Bonität wird natürlich vorausgesetzt. Die Sollzinsen dafür befinden sich momentan im niedrigen Bereich.

Bargeldbezug am Automaten wird nach der 5. Abhebung mit einer Gebühr von 2 Prozent bepreist. Für Karteninhaber, die sparen möchten, ist es also wichtig gewissenhaft Bargeld zu beziehen. Alternativ können sie auf die Kartenzahlung umsteigen. Diese ist in der Euro-Zone kostenlos. Leider wird im Angebot auf sämtliche Versicherungen verzichtet, die bei anderen Karten zum Standard gehören. Auch, dass ab dem zweiten Jahr eine Jahresgebühr fällig wird, trübt die Bewertung im Test. Dennoch ist es auch wichtig, dass der Markt schlichte Modelle vorstellt. Zudem rechtfertigen die niedrigen Gebühren das Angebot der Karte. Mit Versicherungen, wären diese wahrscheinlich höher.

  • Erstes Jahr kostenlos
  • Zweites Jahr mit vergleichsweise niedriger Jahresgebühr
  • Kostenlose Kartennutzung in der Euro-Zone
  • Erste 5 Abhebungen monatlich sind kostenlos
  • Nur 1,00% Auslandseinsatzgebühr
Wir informieren Sie gerne rund um das Thema Kreditkarte beantragen!

Kreditkarte-Beantragen.net - Die Netbank MasterCard mit Girokonto