Kreditkarte sperren

Sperr-Notruf 116 116 - Kartensperrung leicht gemacht

Wie schnell geht einem die Kreditkarte verloren oder wird gestohlen? Jedes Jahr werden in Deutschland einige tausend Kreditkarten verloren oder gestohlen. Deshalb ist es wichtig, bei Verlust, so schnell wie möglich die Kreditkarte sperren zu lassen, um möglichen Missbrauch und den daraus entstehenden Schaden zu verhindern.

Einfach und schnell - Der Sperr-Notruf

Um der Unübersichtlichkeit, die aufgrund der immer weiterwachsenden Zahl der Kartenzahlungen, Kartenarten und dazugehöriger Sperr-Notrufnummern entstanden ist, Einhalt zu bieten, wurde der Sperr-Notruf 116 116 ins Leben gerufen. Dieses geschah auf Vorschlag des Bundesministeriums des Innern und wurde als Projekt der Initiative D21 am 01.07.2005 eingeführt. Diese einheitliche, zentrale Nummer hilft Kartenbesitzern im Falle eines Verlustes, ihre Karte sicher, schnell, einfach und von überall auf der Welt aus sperren zu lassen, ohne sich zusätzlichen Stress auszusetzen. Im Nachfolgenden werden 3 interessante Fragen und Eigenschaften erläutert, die jeden dazu helfen sich den Sperr-Notruf zu merken:
  • Welche Karten können gesperrt werden?
  • Kann ich meine Karte auch aus dem Ausland aus sperren?
  • Wie verläuft eine Sperrung?

Welche Karten können gesperrt werden?

Mit dem Sperr-Notruf 116 116 lassen sich Karten unterschiedlichster Hersteller und Kreditinstitute sperren. Und das gebührenfrei und zu jeder Uhrzeit. Zudem ist der Sperr-Notruf unter dieser Nummer auch per Telefax erreichbar. Somit können auch sprach- und hörgeschädigte Menschen diesen Service problemlos in Anspruch nehmen. Dieser Notruf gilt für alle Karten und Medien, dessen Herausgeber sich der Nummer angeschlossen haben. Das kann Mitarbeiterausweise und selbst Handykarten miteinschließen. Mehr als 90 Prozent aller Bank-und Zahlungskarten sind bereits unter dieser Nummer zu sperren. Die Idee ist nach wie vor, dass sich sämtliche Branchen und Herausgeber von Karten der Sperr-Nummer anschließen können, egal ob diese zum Beispiel aus der Gesundheitsbranche kommen oder es sich um Unternehmen mit Mitarbeiterausweisen handelt. Somit ist ein diskriminierungsfreier Zugang für sämtliche Unternehmen und Branchen gewährleistet, in denen Kartensperrungen nötig sein könnten.

Kann ich meine Karte auch aus dem Ausland aus sperren?

Selbst aus dem Ausland ist es möglich, einfach und schnell seine Kreditkarte zu sperren. Den Sperr-Notruf erreicht man mit der landeseigenen Vorwahl. Für Deutschland ergibt sich somit folgende Nummer (+49)116 116. Für Kartenbesitzer, die sich zur Zeit der Sperrung im Ausland befinden, wurde eine zusätzliche Nummer eingerichtet, um die Erreichbarkeit noch besser zu gewährleisten. Der Sperr-Notruf ist somit auch unter +49 (0)30/40 50 40 50 zu erreichen.

Wie verläuft eine Sperrung?

Lange, aufwendige und zeitstehlende Registrierungen sind zu einer Sperrung nicht nötig. Dennoch müssen einige Daten angegeben werden um den Vorgang erfolgreich abschließen zu können. Um welche Daten es sich für die jeweiligen Karten handelt, wird hier aufgelistet:
  • Kreditkarten: Name der Bank und Bankleitzahl
  • EC- und Bankkarten: Kontonummer und die Bankleitzahl, für eine schnellere Bearbeitung
Wir informieren Sie gerne rund um das Thema Kreditkarte beantragen!

Kreditkarte-Beantragen.net - Kreditkarte sperren - Alles zum Thema Sicherheit